10 einfache Tipps, um das Google-Ranking Ihrer Webseite zu verbessern

Suchmaschinenoptimierung gehört zu den langfristig günstigsten und effektivsten Möglichkeiten, eine Webseite zu promoten. Sie haben eine eigene Webseite und möchten Ihre Suchmaschinenposition in Google & Co. verbessern? Sie haben nur wenig Ahnung von der Materie? Dann machen Sie sich jetzt auf einen kleinen Crash-Kurs in Sachen Suchmaschinenoptimierung bereit und womöglich klettert schon bald Ihr Website-Ranking nach oben.

Zunächst zur Theorie:

Was macht eine Suchmaschine? Sie durchsucht ("crawlt") Millionen von Internetseiten und versucht anhand einer Vielzahl an Faktoren dem suchenenden User die bestpassende Webseite zu der Suchanfrage an erster Stelle zu präsentieren. Eine Suchmaschine versucht zunächst einmal herauszufinden, welche Inhalte auf Ihrer Webseite hinterlegt sind. Durch einen ausgeklügelten computergesteuerten Suchalgorithmus wird versucht, die Inhalte möglichst "menschlich" aufzunehmen. Verschiedene inhaltliche und technische Anhaltspunkte einer Seite helfen der Suchmaschine dabei. Beispielweise ist ein für das Ranking beeinflussender Faktor, ob und wie häufig der Suchbegriff ("Keyword") auf einer Webseite erscheint. Erscheint der Suchbegriff womöglich in einer Überschrift und dann mehrfach im Text? Oder vielleicht nur einmal ganz unten im Text? Mehr als 300 solcher Faktoren und Variablen beeinflussen inzwischen den Suchalgorithmus. Wir unterscheiden hierbei von Faktoren, die auf einer Webseite gefunden werden ("Onsite") sowie externe Faktoren wie fremde Webseites und Services, die auf Ihre Seite verweisen ("Off-Site"). Es ist also nicht nur wichtig, auf der eigenen Webseite möglichst viele suchmaschinenfreundliche Inhalte darzustellen, sondern möglichst auch die Webseites, die von außerhalb auf die eigene Webseite verweisen, im Blick zu haben.

...und nun zur Praxis:

  1. Analysieren Sie Ihre Besucher: Welche Suchbegriffe könnten von Ihren potentiellen Besucher eingegeben werden? Machen Sie sich eine Liste mit den Suchbegriffen, die für Ihr Business relevant sind. Tools wie das Google Adwords Keyword-Tool, Google Insights for Search und Google Trends helfen Ihnen dabei, populäre Keywords zu finden. Selbst die in Google angezeigte Suchbegriffsempfehlung kann Ihnen bei der Keywordrecherche helfen. Zapfen Sie Ihre Webseite als Datenquelle an und finden Sie heraus, welche Suchbegriffe von Ihren derzeitigen Besuchern eingegeben werden - hierbei helfen Webanalyse-Tools wie Google Analytics. Wählen Sie nun eine überschaubare Anzahl an Keywords (10-15) aus, die Sie optimieren wollen. Machen Sie sich Notizen, auf welcher Platzierung Ihrer Webseite derzeit gefunden wird, um Ihre Verbesserungen zu protokollieren.
  2. Schaffen Sie Mehrwerte für Ihre Besucher. Fundierte und informative Seiten werden oft ohne weiteres Zutun weiterempfohlen. So können sich Ihre Besucher ein besseres Bild von Ihrem Business machen und konvertieren eher in Anfragen oder Käufen. Je mehr Fachinformationen und -texte Sie Ihren Besuchern bereitstellen, umso besser. Versuchen Sie die Inhalte über mehrere Seiten zu unterteilen und zu kategorisieren. Im Idealfall bekommt jedes (Unter-)Thema eine eigene Unterseite.
  3. Denken im long-tail (mehrteilige Keywords). Sofern Sie nicht schon eine besonders bekannte Seite haben, wird es zeitaufwendig werden bei sehr populären Begriffen nach vorne zu kommen. Versuchen Sie es daher besser zunächst eine Nummer kleiner und optimieren Sie für Kombinationen, die aus zwei, drei oder mehr Suchbegriffen bestehen. Bieten Sie ein regionales Business an? Dann kombinieren Sie Ihre Keywords doch mit Städtenamen oder Landkreisen. Beispiel: "Oldtimer Werkstatt Karlsruhe". Für die "großen" Webseitebetreiber sind diese Long-Tails weniger lukrativ - daher ist das Ihre Chance. Picken Sie sich gleich mehrere Long-Tails aus, die sie optimieren wollen - ein Top-Ranking mit vielen Long-Tails kann auch ein hübsche Summe von Besuchern mit sich bringen.
  4. Nutzen Sie soziale Netzwerke. Links und Empfehlungen aus sozialen Netzwerken wie Facebook, twitter und Google+ werden immer wichtiger. Es kann daher sinnvoll sein, sich regelmäßig an Social-Media-Seiten wie Fanpages oder Communities zu bestimmten Fachthemen zu beteiligen oder gar eine eigene Facebook- oder Google+-Fanpage zu eröffnen, um gute Artikel und Seiten zu promoten. Bitte vergessen Sie aber nicht: Nehmen Sie sich regelmäßig Zeit, Ihre Fanpage zu pflegen. "Karteileichen" werden nicht nur von Ihren Besuchern sondern auch von den Suchmaschinen entlarvt.
  5. HTML ist Ihr Freund? Dann beschäftigen Sie sich doch einmal mit dem technischen Aufbau Ihrer Seite. Ein Seiten-Dokument ist in verschiedene Klassifikationen eingeteilt. Dazu gehört der Dokumentname (z.B. mustermann-gmbh.de/dokumentname.html), der Seitentitel (steht ganz oben im Browser) sowie die Tags, welche Überschriften, Untertitel, Absätze, Auflistungen uvm. definieren. Prüfen Sie doch einmal, ob einer Ihrer Unterseiten oder Startseite "Ihre" potentiellen Keywords im Bereich der Überschrift, im Text, im Seitentitel usw. vorhanden sind.
  6. Planen Sie Ihr Top-Keyword bereits bei der Wahl Ihrer Domain mit ein. Wenn bei einem Suchbegriff ein großes Besucherpotential besteht, sollten Sie das Keyword bei der Domain-Planung beachten. Also statt www.ra-mueller-und-meier.com verwenden Sie besser www.rechtsanwalt-mm.de oder statt www.mustermann-gmbh.de besser www.mustermann-elektrotechnik.de. Es kann auch durchaus sinnvoll sein, nachträglich zu einer bestehenden Seite eine zusätzliche Domain zu akquirieren. Unterschiedliche Domains sollten allerdings auch immer voneinander unterschiedliche Inhalte aufweisen - doppelte Inhalte sehen die Suchmaschinen nämlich gar nicht gern. Oder: Erstellen Sie mit Ihrer neuen Domain eine kleine Website, die Sie ganz speziell auf Ihren Suchbegriff optimieren.
  7. Offsite: Gewinnen Sie Links! Links, welche auf Ihre Website führen, sind für die Bewertung sehr wichtig, denn die meisten Links werden von den Suchmaschinen als "Empfehlung" gewertet. Je mehr seriöse und themenrelevante Webseiten auf Ihre Seite verweisen, desto besser. Qualitativ hochwertige Artikel und Fachinformationen werden oftmals honoriert durch Erwähnungen auf anderen Webseiten oder Social-Networks. Eine weitere Möglichkeit: Sprechen Sie doch auch mal Ihre Lieferanten, Subunternehmer und sonstigen Partner an, ob sie nicht von deren Webseite einen Link auf Ihre Website erhalten.
  8. Nutzen Sie Services, die in der Google-Suche hervorgehoben werden (Stichwort: "Universal Search"): Tragen Sie Ihr Unternehmen im regionalen Branchenverzeichnis Google Places ein, laden Sie Youtube-Produktvideos hoch und stellen Sie Ihre Produkte in Google Shopping ein.
  9. Don't do Evil - Lassen Sie sich nicht auf ominöse Linkverkäufer oder Angebote von sogenannten "Linkfarmen" ein - die Suchmaschinen erwarten einen "natürlichen" Linkaufbau durch sukzessive, im Idealfall themenrelevante, Empfehlungen von anderen Webseites. Überoptimieren Sie Ihre Texte nicht, in dem Sie Ihre Suchbegriffe zu häufig im Text erwähnen. Bei Nichteinhaltung wird Ihre Seite sonst ganz schnell abgestraft.
  10. Arbeiten Sie regelmäßig an Ihrer Website und an Ihrer Linkpopularität. Es macht keinen Sinn, 4 Wochen lang zu wirbeln, Texte zu schreiben und Links aufzubauen. Bleiben Sie regelmäßig aktuell: Nicht nur Ihre Besucher werden das spüren, auch die Suchmaschinen werden sich bei Ihnen bedanken.

Philipp Tauscher
Dies war nur ein kleiner Ausriss der täglichen Arbeit eines SEOs (Suchmaschinenoptimierers). Und nun komme ich zu der schlechten Nachricht: Der Google-Algorithmus wird regelmäßig erweitert und verbessert. Es kann daher vorherkommen, dass Ihre Seite von heute auf morgen große Sprünge (nach vorne wie auch nach hinten) macht. Daher: Bleiben Sie am Ball indem Sie sich kontinuierlich informieren oder überlassen Sie der Optimierung Ihrer Webseite einer erfahrenen Fachkraft bzw. Agentur.

Ihr
Philipp Tauscher

Ihre Anfrage

Wir freuen uns auf neue Herausforderungen im Bereich Online-Marketing und Webdesign. Wie können wir Ihnen behilflich sein? Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns einfach an:07233 944 37 0

  Ich stimme der Datenschutzerklärung zu
Kontakt
Leistungen
Aktuelles